Was kann DOOH noch? - Information, Gamification, Live-Berichterstattung und E-Commerce

Digital Out-of-Home (DOOH) verbindet Markenbotschaften mit Storytelling und Bewegtbild im öffentlichen Raum. Die digitalen Kampagnen lassen sich dynamisch, zielgruppenspezifisch und lokal skalierbar ausspielen. Aber DOOH kann noch viel mehr – und liefert somit Vorteile für Werbetreibende und Rezipienten gleichermaßen. Werbekunden profitieren von einem relevanten, hochattraktiven Werbeumfeld und Konsumenten von einem Plus an Information und Unterhaltung.

In diesem Beitrag stellen wir sechs Beispiele für den Mehrwert von Digital Out-of-Home vor. Wir fragen: Was kann DOOH noch?

Digital Out-of-Home ist bei den Konsumenten beliebt, liefert Marken ein hochattraktives Werbeumfeld und treibt den OOH-Marktanteil am Bruttowerbemarkt immer weiter voran

 
DOOH

Digitale Medien heben die Außenwerbung mit Bewegtbild auf das nächste Level

Außenwerbung ist das beliebteste Werbemedium der Deutschen, so eine repräsentative Civey-Umfrage von 2019 an der 65.450 Bürger teilgenommen haben. Ergebnis: Out-of-Home hat ein gutes Image und ist positiv im Bewusstsein der Bevölkerung verankert.

Absolute Sympathieträger sind die digitalen Werbemedien, sie versetzen die einst statischen Plakatmotive in Bewegung und verleihen Marken so völlig neue Möglichkeiten der Zielgruppenansprache „out-of-home“. DOOH treibt seit mehreren Jahren die Außenwerbung immer wieder zu neuen Marktanteilsgewinnen am Gesamtwerbemarkt. Denn Kunden der Außenwerbung wissen um die positiven Effekte für ihre Launch-, Image- und Markenkampagnen.

Und auch die Rezipienten schätzen die digitalen Geschwister der etablierten Außenwerbemedien. So unterhalten und informieren die digitalen Screens an zentralen Touchpoints in der Regel mit einem mehrere Minuten langen Infotainment-Loop, bestehend aus redaktionellen Inhalten (u. a. lokale Nachrichten und bundesweite News), Lifestyle-Tipps, Wetter und Werbung.

Aber Digital Out-of-Home kann noch viel mehr. Hier sechs Beispiele:

Als Reichweitenmedium gehört DOOH zu den offiziellen Warnmultiplikatoren.

Um möglichst viele Bürger im Katastrophenfall oder bei besonderen Lagen schnell zu informieren, setzen Sicherheitsbehörden bundesweit bereits seit mehreren Jahren auf DOOH-Werbemedien. Diese bieten den Vorteil, dass sie an hochfrequenten Punkten im urbanen Umfeld strategisch platziert sind, um ein Maximum der Passanten und Pendler zu erreichen.

In einigen Großstädten sind die Anlagen an das Modulare Warnsystem (MoWaS) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe angeschlossen. Und auch Inhalte der Unwetter- und Gefahrenwarner-App KATWARN werden über sie ausgespielt. So können schnell mehrere Millionen Deutsche vor Stürmen, Gewittern, Anschlägen, Chemieunfällen, Gaslecks oder Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gewarnt werden.

Damit trägt DOOH wirkungsvoll zum Schutz der Bevölkerung bei.

Kostenfreies WLAN via DOOH-Hotspots.

In Großstädten gibt es freies WLAN an verschiedenen Outdoor Hotspots der Innenstädte. Möglich macht das technisch entsprechend ausgestattetes DOOH-Inventar in den Citys. Hier können Bürger und Passanten mit mobilen Endgeräten (also Smartphones, Tablets und Notebooks) via App einfach, kostenfrei und zeitlich unbegrenzt im Internet surfen.

DOOH fördert die Digitalisierung des öffentlichen Raums, steigert die Attraktivität der Innenstädte und bietet Passanten sowie Touristen zusätzliche Services.

Digital Out-of-Home ermöglicht Marken und Zielgruppen mit Gamification eine neue Form der Interaktion sowie spannende Markenerlebnisse.

Das klingt kompliziert? Ist aber ganz einfach und macht jede Menge Spaß: In London konnten im vergangenen Jahr Kinder an der Westfield Stratford City Mall auf einem mehr als 100 Quadratmeter großen DOOH-Screen mit Lego spielen. Dafür kam modernste Gestensteuerungstechnologie zum Einsatz. Die ermöglichte es den Kids, Legosteine virtuell zu bewegen.

Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

DOOH sorgt mit Gamification für unmittelbare und unvergessliche Markenerlebnisse.

Aktuelle Sportergebnisse und Live-Berichterstattung als Bewegtbild auf DOOH mitten in der Innenstadt.

Im Infotainment-Loop können Nachrichten auch als Bewegtbild laufen. Damit ist das Potenzial der DOOH-Medien aber noch längst nicht ausgeschöpft: So hat beispielsweise die Mediaagentur Mediaplus schon 2015 für den Pay-TV-Anbieter Sky ein Spiel der Champion-League im Rahmen einer Abo-Kampagne live übertragen.

Und ab der Saison 21/22 ist sogar die Fußball-Bundesliga regelmäßig auf den großen DOOH-Screens zu sehen: Der Springer-Verlag hat sich das erstmals vergebene „Digital out of Home“-Paket zur Nutzung von Bewegtbild der Deutschen Fußball Liga (DFL) gesichert. Ab dem ersten Spieltag der kommenden Saison sollen dann 60-sekündige Highlight-Videos auf digitalen OOH-Medien ausgespielt werden.

Aber auch historische Momente laufen live auf DOOH. Als am 18. Februar dieses Jahres der NASA-Rover Perseverance auf dem Mars aufsetzte, wurde die dramatische Landung auf den ikonischen (weil weltbekannten) digitalen Riesenscreen am Piccadilly Circus in London gestreamt.

DOOH zeigt live Zeitgeschichte und Sportereignisse im öffentlichen Raum. Werbetreibende und ihre Kampagnen profitieren von diesem hochattraktiven Werbeumfeld.

DOOH als digitales Schaufenster für den E-Commerce.

Werbekampagnen, die strategisch klug aufgesetzt sind, verbinden aktuell zwei Trends gewinnbringend: die hohe Aufmerksamkeit für DOOH-Medien und die während Corona um 600 Prozent gestiegene Nutzung von QR-Codes beim Mobile Shopping.

So haben in der Vorweihnachtszeit verschiedene Onlinehändler konkrete Produkte auf digitalen Anlagen eines US-amerikanischen Out-of-Home-Anbieters gezeigt. Mit dabei: ein QR-Code. Die Konsumenten hatten so die Möglichkeit, den Code mit dem Smartphone abzuscannen, so auf die entsprechende Produktseite im Onlineshop zu gelangen – und direkt zu kaufen.

DOOH spricht potenzielle Kunden exakt dort an, wo sie sich tagtäglich aufhalten. Kombiniert mit aktuellen Nutzungstrends ergibt das weitreichende Vorteile fürs Marketing – auch und ganz besonders für Marken, die primär auf Online setzen.

DOOH kommuniziert offizielle Botschaften gezielt und schnell – das ist besonders wichtig in Krisen- bzw. Pandemiezeiten.

Wie bereits erwähnt: Digital Out-of-Home ist ein Reichweitenmedium. Deshalb setzen auch offizielle Stellen, wie beispielsweise die Bundesregierung, auf digitale Medien im öffentlichen Raum – vor allem dann, wenn es schnell gehen muss.

Bereits Mitte März 2020 – also in der Anfangszeit der Corona-Pandemie – hat das Bundesgesundheitsministerium 5.000 digitale Screens gebucht. So wurde die Bevölkerung informiert und mit der Kampagne „Zusammen gegen Corona #wirbleibenzuhause“ für die Abstandsregeln sensibilisiert.

Und auch Kreise und Städte nutzen den „direkten Draht“ zu den Bürgern. Über die digitalen Stadtinformationsanlagen an den Hauptverkehrsstraßen, in den Bahnhöfen und im Wartebereich des ÖPNV können offizielle Stellen Informationen direkt an die Empfänger verbreiten. Weiterer Vorteil: So behalten Stadt und Staat die Faktenhoheit im öffentlichen Raum und wirken „Fake News“ aktiv und wirkungsvoll entgegen.

Auch Queen Elizabeth II. vertraut auf diesen Kanal: Im vergangenen April wurden auf dem in Punkt 4 schon erwähnten Piccadilly Lights in London 12 Tage lang Unterstützungs- und Inspirationsbotschaften ihrer Majestät an das britische Volk gezeigt. Das war eine Premiere für die Queen.

Offizielle Stellen nutzen die Reichweitenstärke von DOOH für amtlichen Botschaften. Um möglichst schnell viele Bürger zu erreichen und zu informieren, setzen auch sie immer stärker auf Digital Out-of-Home.

Nutzen auch Sie Deutschlands beliebtestes Werbemedium für Ihre nächste Kampagne. Profitieren Sie von einem attraktiven Werbeumfeld und den digitalen Möglichkeiten zielgruppenspezifischer Kommunikation.

Martin Himmels
Manager New Business
T: +49 (0)221 99 38 57 - 66
 
Digital Out-of-Home

Zielgruppen präzise an relevanten Touchpoints ansprechen

 
OOH

Geschäftsführer Dietmar Birkner: "2021 wird für OOH und planus media das Jahr des Wachstums"

 
DOOH

Was kann DOOH noch? - Information, Gamification, Live-Berichterstattung und E-Commerce

 
OOH

planus media setzt Barack Obama groß in Szene – mit mobiler Projektion

Zurück

Copyright 2021. planus media GmbH